Archives for : EuroJackpot

Die Top 5 der größten Eurojackpot Gewinne

Wenn nach einer Lottoziehung die Sektkorken knallen, dann hat dies in den meisten Fällen einen ganz bestimmten Grund. Der oder die Spieler hat / haben den Jackpot geknackt und sind nun alle finanziellen Sorgen auf einen Schlag los. Es hat in der Geschichte der Lotterien schon sehr viele Jackpot-Gewinne gegeben. Dabei wurden teils schwindelerregende Summen gewonnen, von denen man sich fragt, wie der Gewinner sie jemals auch nur ansatzweise ausgeben will. Eine Lotterie, die nicht zuletzt wegen ihrer hohen Jackpots in den letzten Jahren ins Blickfeld geraten ist, ist der Eurojackpot. In den folgenden Zeilen gibt es eine Aufstellung über die fünf höchsten Gewinne, die jemals beim Eurojackpot ausgeschüttet wurden.

Was ist eigentlich der Eurojackpot?

Beim Eurojackpot handelt es sich um eine Lotterie, die bereits seit einigen Jahren für Furore sorgt. Das liegt nicht zuletzt an der Struktur des Jackpots. Denn die Mindestsumme, die sich bei jeder Ziehung im Jackpot befindet, liegt bei zehn Millionen Euro. Wird der Jackpot nicht gewonnen, erhöht er sich schrittweise und kann bis zu einem maximalen Betrag von 90 Millionen Euro anwachsen. Anders als bei anderen Lotterien, bei denen sich auch nach einem dicken Gewinn die Jackpots erst wieder langsam aufbauen, spielt man beim Eurojackpot grundsätzlich um mindestens zehn Millionen Euro. 

Den Eurojackpot zu spielen, ist ganz einfach. Auf dem Spielschein befinden sich insgesamt 50 Zahlen. Aus diesen 50 Zahlen sucht sich der Spieler fünf aus. Zusätzlich zu den regulären Glückszahlen muss er aber auch noch zwei Zusatzzahlen auswählen. Hierbei hat er die Auswahl aus zehn Extrazahlen. Hat der Spieler sowohl die fünf richtigen Glückszahlen als auch die zwei korrekten Zusatzzahlen getippt, dann hat er den Jackpot gewonnen! Ob er zu den glücklichen Gewinnern zählt, erfährt er direkt nach der Ziehung, welche jeden Freitagabend in der finnischen Hauptstadt Helsinki stattfindet. Es gibt mittlerweile diverse online Portale auf denen der EuroJackpot gespielt werden kann. Das Portal Lottospielen24 vergleicht Anbieter wie Tipp24 oder Lottoland auf Vor- und Nachteile. 

Wie hoch war der höchste Gewinn?

Über den höchsten Jackpot-Gewinn aller Zeiten beim Eurojackpot durften sich einer oder mehrere Spieler aus Tschechien sowie aus Deutschland freuen. Im Mai 2015 gelang dem oder den Glücklichen in Tschechien das Kunststück, den absoluten Maximal-Jackpot in Höhe von 90 Millionen Euro zu knacken! Mehr Geld ist bisher noch nie an einen oder mehrere Spieler bei einer Ziehung ausgeschüttet worden. Sollte der Eurojackpot seine Regeln nicht grundlegend ändern, wird es auch nie wieder einen höheren Gewinn geben, denn wie bereits erwähnt, kann der Jackpot nicht höher als auch 90 Millionen Euro ansteigen.

Ein Jahr später sollte es aber wieder so weit sein: Im Oktober 2016 wanderte ebenfalls ein sagenhafter Jackpot in Höhe von 90 Millionen Euro an einen oder mehrere Spieler. Diesmal ging diese riesengroße Summe nach Deutschland. Doch deutsche Spieler sollten noch weitere Male vom Jackpot-Glück geküsst werden. So wurden beispielsweise im Juli 2016 rund 85 Millionen Euro per Jackpot-Gewinn ausgeschüttet, im März des gleichen Jahres waren es immerhin noch etwa 77 Millionen Euro. Auf Rang fünf der Platzierung folgt das Land, in dem auch jede Woche die Glückszahlen gezogen werden: Finnland. Der dortige Jackpot betrug im September 2014 knapp über 60 Millionen Euro.

Es gibt doch auch noch die Euromillions?

Ja, das ist richtig. Die Euromillions gibt es ebenfalls. In der Tat sind sich Eurojackpot und die Euromillions sehr ähnlich. Allerdings gibt es mal größere, mal kleinere Unterschiede zwischen den beiden Lotterien. Bei den Euromillions müssen ebenfalls fünf Glückszahlen und zwei Zusatzzahlen gezogen werden. Allerdings heißen bei den Euromillions die Zusatzzahlen Sternzahlen. Darüber hinaus muss der Spieler bei den Euromillions aus zwölf Sternzahlen auswählen, beim Eurojackpot gibt es nur zehn Zusatzzahlen. Ein weiterer Unterschied sind die Ziehungen. Der Eurojackpot wird einmal die Woche ausgespielt, die Euromillions dagegen zweimal pro Woche. Die Ziehungen finden dienstags und freitags in der französischen Hauptstadt Paris statt.

Euromillions Tippschein

Ebenfalls anders sind die minimalen und maximalen Jackpots. Beim Eurojackpot sind stets mindestens 10 Millionen Euro im Topf. Bei den Euromillions sind es 17 Millionen. Der höchste Gewinn beim Eurojackpot kann bei 90 Millionen Euro liegen – also bei eben jenen 90 Millionen, über die sich bereits Spieler aus Deutschland und Tschechien freuen durften. Der maximale Jackpot bei den Euromillions liegt bei 190 Millionen Euro.

Fazit: Deutschland mit Fortuna im Bunde

Wenn man sich die fünf größten Gewinne in der Geschichte des Eurojackpots anschaut, dann wird man feststellen, dass Deutschland gleich dreimal mit Glücksgöttin Fortuna im Bunde war. Natürlich steckt dahinter keine besonders gute Strategie der Spieler, denn schließlich handelt es sich um ein Glücksspiel. Den glücklichen Gewinner wird es indes herzlichst egal gewesen sein, ob und welche mathematischen Berechnen hier mitunter am Werk waren. Das Gleiche gilt übrigens auch für die Gewinner aus Tschechien und Finnland, die sich „dazwischengemogelt“ haben. Wie dem auch sei, bereits zweimal wurde der größtmögliche Gewinn, der beim Eurojackpot möglich ist, geknackt und ausgeschüttet. Die Zukunft wird zeigen, ob und wie oft dies noch einmal gelingen wird. Und ob einer der glücklichen Gewinner vielleicht sogar wieder aus Deutschland kommen wird…